Mein Gastauftritt in Seelenmeer 3

blogtour

Herzlich Willkommen auf meiner Seite und meinem Beitrag zur Blogtour!

Heute darf ich euch ein wenig darüber erzählen, wie ich ein kleiner Teil der Seelenmeer Trilogie wurde und wie es sich so angefühlt hat.

Ich hatte das Glück und durfte Seelenmeer von Anfang an begleiten. Bereits Teil 1 habe ich als Vorableserin verschlungen und geliebt. Hanna und Corey habe ich sofort ins Herz geschlossen, aber vor allem Matt hatte es mir angetan.

Matt ist ein wichtiger Teil der Geschichte und für mich war es wohl irgendwie Liebe auf den ersten Blick, ohne zu wissen warum eigentlich. Jetzt werdet ihr euch sicher fragen, warum ich euch das erzähle und was dies mit mir zu tun hat. Eigentlich habe ich es Matt und dieser „Liebe“ zu verdanken, dass ich ein Teil des Seelenmeeruniversums werden durfte.

Im Oktober 2017 veranstaltete Thalea ein Gewinnspiel. Man konnte bei ihr eine Gastrolle in Seelenmeer 3 gewinnen und ich musste dazu die Frage beantworten, warum gerade ich in Seelenmeer 3 mitspielen sollte. Und hier half mir Matt 😉 Ich wollte wenigstens einmal an der Seite meines Lieblingsprotagonisten Matt einige Zeit verbringen. Genau an meinem Geburtstag war die Auslosung und ich konnte es nicht glauben, aber ich hatte die Rolle tatsächlich gewonnen. Es war ein so phänomenal tolle Gefühl und das allerbeste Geburtstagsgeschenk, dass ich mir je vorstellen konnte. Hierfür nochmals tausend Dank liebe Thalea 😉

Ich konnte es kaum glauben, ich durfte wirklich ein Teil von Seelenmeer werden und konnte mir aussuchen, ob ich gut oder böse sein darf. In der realen Welt oder in der Geisterwelt eine Rolle bekomme und und und. Schnell war der Fragebogen beantwortet, da Thalea mich ja besser kennenlernen musste, um mir eine Rolle zu geben, die auch wirklich mir entspricht. Und dann begann die Wartezeit. Jedem habe ich davon erzählt und war ganz hibbelig. Am Liebesten hätte ich gleich am nächsten Tag das Buch fertig in der Hand halten wollen, aber das war ja wohl unmöglich. Thalea hielt mich immer am Laufendem über ihren Schreibprozess und das sie mich gut in die Geschichte einbinden konnte. Sie hat mir sogar meinen großen Wunsch erfüllt und ich spiele an Matts Seite.

Immer näher rückte der Tag bis zur Veröffentlichung und ich wurde immer nervöser, da ich keine Ahnung hatte, wie das so ist, wenn man eine Geschichte liest und dann tatsächlich auch darin vorkommt. Einige Tage vor dem tatsächlichen Erscheinungstermin hatte Thalea dann auch noch eine Überraschung für mich. Sie schenkte mit das eBook schon bevor es tatsächlich erhältlich war. Ganz langsam begann ich darin zu blättern und bereits auf Seite 4 steht mein Name mit der Anmerkung, dass ich in einer Gastrolle mitspiele. Wow, was für ein Gefühl, da stand tatsächlich mein Name. bereits hier war ich völlig überwältigt. Ein unglaublich tolles Gefühl, dass ich gar nicht richtig beschreiben kann. Dann konnte es gar nicht schnell genug gehen mit dem Lesen. Jede Seite hab ich nur so gewartet, bis ich einen Hinweis auf mich finde. Gefesselt und fasziniert von der Geschichte und ihrem Verlauf habe ich das Buch nur so verschlungen und dann plötzlich tauchte ein Mädchen an Matts Seite auf und ich wusste sofort, dass kann nur meine Rolle sein, auch wenn mein Name erst viel später erwähnt wurde. Es war ein richtig eigenartiges Gefühl, da mich Thalea als das hübsche blonde Mädchen an Matts Seite beschrieb. Haha, ehrlich, ich finde gar nicht, dass ich hübsch bin 😀  Diesen Abschnitt, indem ich mitspielen durfte, habe ich immer und immer wieder gelesen, da es irgendwie einfach so schön und toll, unbeschreiblich ist und ich konnte mich auch tatsächlich in diesem Mädchen wiedererkennen.

Man liest so viel als Bücherwurm und identifiziert sich mit so vielen verschiedenen Charakteren im Laufe der Zeit. Ich versetze mich sehr gern in verschiedenste Protagonisten hinein und stelle mir vor, dass ich das bin während ich lese und das ich diese Geschichte gerade jetzt erlebe. Aber zu wissen, dass es da ein Buch gibt, wo tatsächlich ich mitspiele und einen Teil der Geschichte wirklich miterlebe, ist ein so unglaublich schönes Gefühl, dass mich stolz macht.

Liebe Thales, ich danke dir für dieses wunderschöne Geschenk und die vielen tollen Gefühle, die du in mir ausgelöst hast! Ein Geschenk, dass mit nichts auf der Welt mithalten kann.

Liebe Leser, ich hoffe auch euch konnte ich ein wenig an meinen Gefühlen teilhaben lassen und euch einen guten Einblick geben, wie es für mich ist ein Teil des Seelenmeeruniversums zu sein.

Eure Ina ~ nariel ~

Advertisements

Cheetah Manor – Das Geheimnis des Panthers von Melissa David

CheetahManor1-2-3_preview

Heute möchte ich euch eine Neuerscheinung vorstellen, die gerade seit ein paar Tagen erhältlich ist. Bei Teil 1 war ich Testleserin und diesmal durfte ich das Buch vorab lesen, da es mit der Zeit zum Testlesen leider nicht geklappt hat.

Vielen Dank Melissa David für die Zusammenarbeit und das Vertrauen, dass ich dich unterstützen darf bei deinen Büchern und für das zur Verfügung gestellte Leseexemplar. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ihr hier meine Meinung und Eindrücke zu lesen bekommt und das diese in keiner Weise beeinflusst wurde.

Jetzt darf ich euch aber endlich auf die Baumwollplantagen der Südstaaten und auf das Anwesen Cheetah Manor entführen.

Cheetah Manor ist ein Anwesen in  Louisiana. Es ist seit vielen Jahren im Besitz der Familie Morgan, die sich nicht nur um ihre Baumwollplantagen, sondern auch um ihre Arbeiter, die in Cheetah Ville leben kümmern. Darren Morgen führt das Anwesen und die dazugehörenden Plantagen.
In Teil 2 geht es hauptsächlich um seine Schwester Rayna und um den Anwalt der Familie Ethan Washington. Aber ich kann euch beruhigen, auch ohne das ihr Teil 1 gelesen habt, könnt ihr gleich loslegen und euch auf die Spur des Geheimnisses des Panthers begeben. Wir beginnen unsere Reise in New Orleans und begeben uns dann gemeinsam mit Rayna und Ethan nach Deutschland. Warum und was die beiden dorthin führt, müsst ihr aber selbst herausfinden.

Der Schreibstil von Melissa David ist so flüssig, locker und sehr bildhaft. Mir kam es vor, als lief der Film direkt vor meinem inneren Auge ab. Gleich nach den ersten Seiten war ich gefangen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Von Anfang an beginnt sich ein Spannungsbogen aufzubauen und nimmt mit dem Lauf der Geschichte immer mehr zu. Cheetah Manor ist wirklich andauernd spannend und es gibt immer etwas neues zu erfahren, so dass man einfach weiter lesen muss!

Die Charaktere sind so liebevoll und detailliert ausgearbeitet, ihre Handlungen sind für mich sehr realistisch und nachvollziehbar gewesen. Ich konnte mich sehr gut in Rayna hineinversetzten und hab sie einfach so gut verstanden. Auch wenn die Geschichte einen großen Teil Fantasy beinhaltet, sind die Charaktere authentisch.

Hab ich euch jetzt schon ein wenig neugierig gemacht? Ja? Dann hab ich hier den Klappentext für euch, damit ihr eine Ahnung vom Inhalt bekommt.

„Du kannst sie nicht wie einen Vogel in einen goldenen Käfig stecken. Sie ist ein Raubtier, sie muss frei sein und die Chance haben, sich auszuprobieren.“

Rayna, die Jüngste der Morgan-Geschwister, ist froh, den heimtückischen Angriff auf Cheetah Manor überlebt zu haben. Dennoch gelingt es ihr nicht ganz, in den Alltag zurück zu finden. Als sie dann auch noch erfährt, dass ihr ältester Bruder sie heimlich überwacht, flieht sie vor ihm. Um zu verhindern, dass ihre Familie sie zurückholt, schließt sie sich Ethan Washington, Anwalt und bester Freund ihres großen Bruders, heimlich an und folgt ihm ins Ausland. Dabei ahnt sie nicht, dass auch Ethan seine Geheimnisse hat und er gerade dabei ist, den Mörder ihres jüngsten Bruders zu jagen.

Die Fortsetzung der packenden Gestaltwandlergeschichte voller Magie und  Geheimnisse.

Mich hat dieses Buch gefesselt und lange nicht mehr losgelassen und ich hoffe, dass ich euch ein wenig von meiner Begeisterung vermitteln konnte. Die Gestaltwandler sind einfach so liebenswert und nehmen uns jedes Mal erneut mit auf eine spannende Reise, die die Nerven auf die Probe stellen, da es wirklich erst am Ende zum großen Finale kommt. Und um euch zu beruhigen, es gibt kein offenes Ende, oder gar einen fiesen Cliffhänger. Ich für meinen Teil finde es sehr von Vorteil, wenn man die einzelnen Teile unabhängig voneinander lesen kann, aber trotzdem immer wieder in die gleiche Welt eintauchen kann und die Protagonisten ein Stück begleiten darf. Melissa David schafft es, dass alle Fragen beantwortet werden und das man am Ende trotzden das Bedürfniss hat, dass man noch länger in der Gesellschaft der Gestaltwandler bleiben möchte. Ich hoffe es wird noch viele weitere Teile geben, damit ich immer wieder aufs Neue nach Cheetah Manor zurück kehren kann und mehr über die Bewohner erfahren darf.

Zitat03_previewVon mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

Ich vergebe

 

CheetahManor1-2-1_preview

Die Magie der Liebe habe ich in „Versuchen wir das Glück“ von Barbara Leciejewski gefunden

vwdg

   Authorin

Barbara Leciejewski

   Verlag

Tinte & Feder

   Seitenanzahl Print:

223 Seiten

   Preis:

Taschenbuch: € 9,99.-

eBook: € 3,48.-

 

 

Mein absolutes Lieblingsbuch ist in „All den Jahren“ von Barbara Leciejewski und so lag es für mich nahe, dass ich auch ihren neuen Roman, der heute erschienen ist unbedingt lesen musste. Weiterlesen

Rezension zu Lulea und die Magie der Kristalle von Felizitas Montforts

 

Lulea 3

 

Band 3
Autorin:
Felizitas Montforts

Verlag:
Selfpublishing

Seitenanzahl Print:
241 Seiten

Preis:
ebook: 2,99 €

 

 

Nachdem ich bereits Band 1 & 2 sehr gerne gelesen hatte und die Abenteuer der kleinen Hexe miterlebt hatte, war sofort klar, dass das Finale auch nicht lange auf sich warten lassen durfte.

Inhalt:
»Sie spielte mit dem Feuer. Es war nur die Frage, wer die Flamme war und wer sich verbrennen würde …« Weiterlesen

Rezension zu Der gestohlene Wunsch von Marcus Schneider

imageEine Geschichte für Kinder, die aber auch sehr gut für Erwachsene geeignet ist, oder am Besten zum gemeinsam lesen!

Inhalt: „Ein Rubinring ruft eine Fee, die drei Wünsche erfüllt – doch was tust du, wenn es eine böse Fee ist? Milla darf endlich zu ihrer Oma reisen. Doch als sie ankommt, ist ihre Oma verschwunden. Wird die berühmte Leena LeHeart, die zufällig in der Nähe wohnt, ihr helfen können? Milla lernt, dass Liebe alles Böse überwinden kann, aber egoistische Liebe alles zerstört. Auf dem Dachboden eines alten Hauses entdeckt sie das Geheimnis ihrer Familie und muss sich den finsteren Mächten stellen, die sie bedrohen. Eine humorvolle, spannende Geschichte, die im Hier und Jetzt an der Ostsee spielt, mit einem Hauch von Fantasy.“

Weiterlesen

Rezension zu Mondkuss – Bise de la Lune vom Marie-Luis Rönisch

imageEin Buch von Marie-Luis Rönisch, dass musste natürlich sofort auf meinen Kindle und wollte gelesen werden.

Inhalt: „Katleen Rousseau liebt den Klang von rockiger Musik und die starken Arme eines fremden Mannes. In der Bar „Mondkuss“ begegnet sie dem charmanten und gut aussehenden Luron Lafleur. Nach einer heißen Nacht folgt die ernüchternde Neuigkeit: Luron ist ihr neuer Partner bei der Polizei, der mit ihr den Schlächter von Paris jagen soll. Katleen ist mit dieser Fügung des Schicksals überfordert. Sie ahnt nicht, dass Luron ein dunkles Geheimnis hat, das sie zwischen die Fronten einer uralten Fehde treibt. Denn während Katleen von der Existenz des Übernatürlichen nicht überzeugt ist, versuchen Himmelskrieger und Dämonen unnachgiebig, Soldaten um sich zu scharen. Plötzlich findet sie sich in einem blutigen Rachefeldzug wieder und gerät ins Visier des Mörders. Schon bald ist sie gezwungen, sich zu fragen, welcher Seite sie sich anschließen will. Haben ihre Gefühle für Luron überhaupt eine Chance?“

Weiterlesen

Rezension zu For Good von Ava Reed

imageDas Glück, die wahre Liebe erleben zu dürfen!

»Die Hoffnung, sie ging mit zu dir,
die Sehnsucht, die blieb hier bei mir.«
Saskia Seifert

Inhalt:
„Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.“

Weiterlesen