Feedback zu Nachtfalter:Hauchzartes Band von Everly Sheehan

imageKlappentext:

Spannende & sinnliche Romantasy! Glaubst du daran, dass jemand für dich bestimmt ist? Seit Amberly denken kann, taucht in ihrer Nähe ein zauberhafter Nachtfalter auf, den nur sie sehen kann. Als sie sich schon damit abgefunden hat, dass sein unerklärliches Erscheinen ein Mysterium bleibt, entführt sie ein attraktiver Fremder. Obwohl der Mann mit den tiefschwarzen Augen sie gegen ihren Willen festhält, weckt er ein vertrautes Gefühl in ihr. Auf seinem Anwesen außerhalb von Edinburgh offenbart er ihr das Geheimnis um den mysteriösen Falter – denn auch er kann ihn sehen.

Meine Meinung:

Als erstes möchte ich mich ganz herzlich bei Everly Sheehan für das tolle Erlebnis in der Leserunde bedanken. Ich hatte das Glück, dieses Buch in diesem Rahmen zu gewinnen und genießen zu dürfen.

Vom Buch angezogen, wurde ich einmal durch den Klappentext und natürlich von diesem doch sehr farbenfrohen Cover. Ich war total fasziniert, wie dieses Cover den Klappentext spiegelte und das diese Farbharmonie von Falter, Make up und Hintergrundfarbe sofort ins Auge stach. Mir hat es auf jeden Fall super gefallen.

Ich durfte eine schicksalhafte Geschichte begleiten, in der die Protagonisten aus der personellen Erzählperspektive einige Einblicke in verschiedene Situationen gaben. Die Autorin hat mit ihren Wechseln nicht nur viel Abwechslung geschaffen, sondern auch tiefe Einblicke in die Gefühle und Beweggründe verschiedener Handlungen gegeben. Die Story wurde sehr bildhaft beschrieben, so dass sich sofort die geschrieben Worte als Bilder in meinen Kopf projizierten. Ich konnte so ein tolles Kopfkino erleben mit Meeresrauschen und Fahrtwind auf dem Motorrad. Es war ein tolles Erlebnis zusammen mit Amberly und ihrem Schicksal eine neue Urban-Fantasiewelt zu erkunden.

Amberly ist alles in allem eine Protagonistin, die sehr faszinierende Facetten für mich bereithielt und mich stellenweise wirklich begeistern und überraschen konnte, aber leider gab es auch Situationen in denen ich ihr gerne einen Kübel Eiswasser über den Kopf geschüttet hätte. Vor allem gegen Ende der Geschichte verlor sie bei mir einige Sympathiepunkte, da sie Charakterzüge annahm, die ich in meinem Leben einfach so gar nicht akzeptieren mag und kann.

Ich lebe allerdings in der Hoffnung, dass sich noch vieles ändern kann im zweiten Band der Dilogie.

Ebenso wie ich hoffe, dass die Lovestory noch mal ein bisschen an Spannung, Sinnlichkeit und knisternden Gefühlen zulegen wird. Ich kam mit der von der Autorin vorgegeben Konstellation von Amberly und Kreston einfach nicht zurecht. Die Bindung entflammte bei mir keine wirklichen Emotionen. Da gefiel mir die Ablehnung zu Devon schon um einiges besser, auch wenn dieser eher eine zurückgesetzte Rolle hier spielt. So träume ich dennoch davon, dass der zweite Band evtl. noch einige Wendungen und Überraschungen für mich bereit hält, in denen Devon vielleicht doch noch mehr Einfluss und Aufmerksamkeit von Amberly erhält.

Die Geschichte an sich ist wirklich schön und hat doch einige märchenhafte Episoden, in denen ich wahnsinnig toll unterhalten und emotional berührt wurde. Neben den Protagonisten, gab es auch viele interessante und rätselhafte Nebencharaktere, die mein Herz berühren und für sich gewinnen konnten. Die Idee der Geschichte war generell gut umgesetzt und konnte mich die meiste Zeit auch wirklich für sich gewinnen und fesseln. Der Anfang war spannend und aufregend, allerdings lies dies dann ab ca. der Mitte etwas nach und das Buch zog sich ein wenig hin und wirkte etwas langatmig, was dann aber auch schnell wieder vergessen war, weil die Autorin wieder an Fahrt aufnahm. Noch erschließen sich mir nicht alle gelesenen Informationen, da es aber ja erst der erste Teil von zwei ist, hoffe ich noch einige Antworten auf einige meiner Fragen zu bekommen. Daher bin ich da sehr gespannt, wie das ganze weiter geht.

Fazit:

Ein recht gut gelungener Auftakt für eine Dilogie, mit magischen Begegnungen, romantischen und auch vor Spannung knisternden Momenten. Allerdings schwächelt die Geschichte zwischendrin etwas und auch die Protagonistin kann einem stellenweise wirklich auf die Palme bringen. Dies kann man sowohl positiv als auch negativ werten. Ich fühlte mich dennoch gut unterhalten und gebe eine Leseempfehlung an alle Romantasy-Liebhaber, welche gerne schicksalhafte Begegnungen und außergewöhnliche Prophezeiungen mögen.

Meine Flatterfeen-Bewertung:

Von mir gibt es 3,5 Sterne, welche ich aber gerne auf 4 aufrunde, da der Schluss mich auf einen spannenden zweiten Teil hoffen lässt, in dem es dann hoffentlich mit mehr Spannungen in den Beziehungen weiter geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s