Rezension zu Schattenzeit (Das Erbe der Macht Band 7) von Andreas Suchanek

EdM 7„Der Plopp war noch nicht ganz in seinen Ohren verhallt, da traf ihn bereits der Kraftschlag.“ – Zitat aus dem Buch

Es handelt sich hier um den 7. Band der Serie „Das Erbe der Macht“ von Andreas Suchanek.

Inhalt:
Chaos und Tod greifen um sich. Die Enthüllung der Schattenfrau hat weitreichende Folgen. Bevor die größte Feindin der Lichtkämpfer ihre Rache zu Ende bringt, sollen Mentigloben ihr erlittenes Leid verdeutlichen. Unterdessen ringt ein Lichtkämpfer mit dem Tod, im Castillo tobt ein blutiger Kampf und ein Familiengeheimnis offenbart das ganze Ausmaß eines uralten Plans.

Zum Cover:
Dieses Cover gehört zu meinen Lieblingscovern der Serie. Die darauf befindliche Sanduhr spiegelt einen wichtigen Teil des Inhaltes sehr gut wieder. Durch die Farbwahl und den Titel erkennt man, dass Band 6 und 7 zusammengehören.

Zum Inhalt:
Dieser Band beginnt mit einem sehr intensiven Prolog aus Claras Sicht. Danach geht es mit Jen weiter, die das soeben Erfahrene kaum verarbeiten kann. Alex ist schwer verletzt und kann von Nikki gerade noch in Sicherheit gebracht werden. Im Castillo ist inzwischen ein Kampf auf Leben und Tod ausgebrochen. Ohne die Möglichkeit auf Unterstützung müssen sich die Lichtkämpfer ihren Feinden entgegenstellen. Der Kampf scheint aussichtslos, eine plötzliche Idee könnte das Blatt aber wenden. Chris, Kevin und Chloe bekommen von alledem nichts mit. Die beiden Jungs erfahren, dass hinter dem Geheimnis noch mehr steckt.

Mit diesem Band hat sich Andreas Suchanek nochmal gesteigert. Ich habe diesen Band innerhalb von 3 Stunden ohne Unterbrechungen durchgelesen. Während dem Lesen nahm ich nichts mehr um mich herum wahr und fieberte mit unseren Lichtkämpfern mit. Die Spannung stieg diesmal mit jedem Kapitel in Unermessliche.

In diesem Band erfahren wir sehr viel über die Vergangenheit der Schattenfrau. Diese hat mich gleichermaßen fasziniert und schockiert. Nebenbei haben wir einiges über die Geschichte der Lichtkämpfer gelernt. Der Autor hatte hier wirklich herausragende Ideen und hat sie wunderbar und glaubhaft umgesetzt.

Es wurden auch einige Fragen aus den vorherigen Bänden geklärt. Einige Fragen blieben noch offen, allerdings werden diese sicher in den Folgebänden aufklärt. Zumindest hoffe ich das, denn ich will endlich erfahren, was die Schattenfrau am Ende geplant hat. Auch diesmal wurden wieder bestürzende und erschreckende Offenbarungen gemacht.

Unsere Gegner liefern sich hier einen richtig gut beschriebenen Schlagabtausch bzw. Kampf, den ich mit großer Spannung verfolgt habe. Jede Szene wurde bildhaft beschrieben, sodass ich dem Verlauf sehr gut folgen konnte. Überraschungsmomente gab es auch so einige, diese gaben der Geschichte nochmal einen besonderen Kick. Zwischendurch könnte man meinen die Situation ist aussichtslos, bis dann plötzlich die rettende Idee kommt.

Beim parallelen Handlungsstrang bekam ich einen kleinen Schrecken und war genauso wie unsere Protagonisten überrascht! Auch hier dürfen wir noch auf einiges gespannt sein.

Der Cliffhanger am Ende ist natürlich wieder gemein, aber nicht so sehr wie bei den vorherigen Bänden.

Mein Fazit:
Auch diesmal hat der Autor wieder eine sehr starke Fortsetzung zum Mitfiebern geschrieben. Es gibt wirklich nichts zu bemängeln!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Flatterfeen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s