Rezension zu Mein Herz und Ich: Gefühlschaos in Spanien von S.P. Bräutigam

41aA+CHUuLL

Inhalt:

Nach ihrer Rückkehr aus Barcelona muss Sam erfahren, dass dort eine Leiche gefunden wurde und Constantin spurlos verschwunden ist. Gemeinsam mit Constantins Halbbruder Tarek begibt sie sich, geplagt von Schuldgefühlen, auf die Suche nach ihm. Doch nicht nur die Suche gestaltet sich aufregend, auch die gemeinsame Zeit mit Tarek wirft Sam ganz aus der Bahn. Werden sie Constantin finden und wird es Sam schaffen Klarheit in ihre Gefühle zu bringen?

Cover:

Obwohl das Cover ähnlich dem von Band 1 ist, gefällt mir dieses besser. Eventuell liegt es daran, dass ich Band 2 als Print habe und das Cover so ganz anderes wirkt. Zum Inhalt ist es perfekt gewählt und spiegelt den Road Trip durch Spanien perfekt wieder. Eine lange Straße und sonst nur Natur. Genau das, was Sam und Tarek erleben werden.

Meinung:

Der Einstieg in Band 2 ist sehr interessant gestaltet, denn es bieten sich dem Leser zwei Möglichkeiten. Voran hat S.P.Bräutigam eine kleine Einführung mit dem Titel „was bisher geschah“ gestellt, die es ermöglicht Band 2 zu lesen, obwohl man den Vorgängerband noch nicht kennt. In der Einführung ist es der Autorin gelungen, alles Wichtige kurz und knapp zusammen zu fassen. Für diejenigen, die Band 1 bereits kennen, besteht die Möglichkeit direkt mit dem Prolog zu beginnen, da dieser direkt an das vorher Geschehene anknüpft.

 

Auch dieser Teil der „Mein Herz und ich“ Reihe besticht durch einen schönen flüssigen Schreibstil, gepaart mit der richtigen Mischung Humor, Emotionen und Chaos. Es ist ein Genuss diesen zweiten Band zu lesen. S.P.Bräutigam schafft es die knisternde, erotische und angespannte Stimmung zwischen den Protagonisten sehr gut zu beschreiben, so dass sie für den Leser greifbar wird. Auch diesmal gelingt es ihr wieder unserer Protagonistin realitätsnah und authentisch darzustellen, so dass ich zu jeder Zeit die Gefühle und Empfindungen von Sam nachempfinden konnte. Ich habe mit ihr lachen und weinen können, doch manchmal wollte ich sie auch einfach nur rütteln und aufwecken. Man braucht als Leser also eine gewisse Portion an Nerven für den 2. Teil, aber wird dafür auch mit wunderschönen und amüsanten Lesestunden entschädigt.

Im letzten Drittel des Buches punktet S.P.Bräutigam mit einigen unerwarteten Wahrheiten und doch rundet das Ende die Geschichte sehr gut ab. Ich bin schon ganz gespannt auf den dritten Teil dieser Reihe, denn so knackig wie der Epilog geschrieben ist, gibt es hier definitiv noch einiges an Potential für den 3. Band.

Fazit:

Auch, wenn mich dieses Buch an manchen Stellen fast an den Rand der Verzweiflung gebracht hat, ist es S.P.Bräutigam gelungen, Sam genau die Entwicklung zu geben, die ich mir am Ende von Band 1 gewünscht habe.

Dadurch ist in „Mein Herz und ich- Gefühlschaos in Spanien“ eine Weiterentwicklung zum Vorgängerteil

deutlich zu sehen und bekommt verdiente

und eine klare Leseempfehlung.

(c) Freya

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s